Mercouri Estate

Da es bei unserer letzten Reise mit einem Weingutbesuch nicht geklappt hat, ergab sich nun die Gelegenheit, nur knapp 15km von Palouki enfernt, das Mercouri Estate mit dem Fahrrad anzufahren. Über wenig befahrene, meistens asphaltierte Straßen kamen wir ohne Probleme in einer 3/4 Stunde dort an.
Nachdem wir uns etwas desorientiert auf dem großen Gelände bewegt hatten, wurden wir von einer etwas launischen Dame angewiesen unsere Fahrräder bitte auf dem Autoparkplatz abzustellen, wir könnten dann Weine probieren.
In einer schmucken „Probierstube“ wurden uns, für je 2 Euro pro Glas, Weine zum Probieren gereicht, die man dann in Ruhe draußen auf überdachten, schattigen Plätzen genießen konnte.
Gespächspartner hatte man derweil reichlich, da im nahen Katakolon eine Aida angelegt hatte, die reichlich Reisende, die nicht nach Olympia wollten, mit einer Bimmelbahn zum Weingut gekarrt hatten.
Sie tranken ihre zustehenden Probierweine und verschwanden – leicht beschwingt, ohne dass auch nur Einer eine Flasche Wein gekauft hatte, wieder so schnell wie sie gekommen waren.
Wir mussten leider feststellen, das der Teuerste auch den beste Wein war und nahmen einige Flaschen mit. Die Proben wurden verrechnet und die launische Dame war plötzlich freundlich und gut gelaunt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.