Palouki und Almadiada

Als letzte Station unserer Reise hatten wir und Camping Palouki in der Nähe von Almadiada ausgesucht. Ein schattiger Platz mit vielen alten Laubbäumen und einem großzügigen, feinsandigen Strand, der sehr flach ins Wasser verläuft. Ein langsam fliesender Bach am südlichen Rand des Campings sorgt allerdings nachts für eine beachtliche Geräuschkulisse der dort lebenden Frösche. Richtig laut für die, die direkt am Bach standen. 

Einen Besuch der quirligen Stadt Almadiada, die gefühlt nur aus aus engen Einbahnstraßen besteht, sollte man am  besten mit dem Fahrrad erledigen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.